Kapitel 12

Meine Selbstständigkeit läuft wirklich sehr gut. Die Aufträge werden immer anspruchsvoller. Inzwischen habe ich es geschafft und das oberste Level der Malerei erreicht.

Wann immer ich kann helfe ich dabei den Strand vom Müll zu befreien.

Es ist so schön der Sonne beim untergehen zuzusehen. Sulani ist wirklich ein Paradies und es ärgert mich immer wieder das es Sims gibt die einfach ihren Müll in die Natur entsorgen.

Inzwischen ist mehr als die Hälfte des Sommers vorbei. Der Nachtclub ist fertig gebaut und ich war natürlich neugierig. Die Musik dort ist echt klasse und der DJ zu meiner Überraschung schon ein wenig älter. Doch sie macht das echt gut.

Ich hab mich dann auch mal im tanzen versucht. Sieht das nicht wirklich elegant aus? Wenn auch nicht unbedingt ganz passend zur Musik. Doch Spaß macht es.

Nach all der Tanzerei brauchte ich erst einmal etwas kühles zum trinken und so ging ich an die Bar.

Der Barmixer… wow… Kelani lass dir nur nix anmerken. Der sieht aber auch schnuckelig aus. Ich bin viel zu schüchtern und traue mich nicht ihn anzusprechen. Nach dem Drink ging ich nach Hause.

In der nächsten Zeit schaffte ich es nicht wieder in den Club zu gehen. Allerdings hatte ich bei all der Arbeit zugenommen. Meist saß ich ja am PC und oft hatte ich keine Zeit zum schwimmen. So konnte es aber auch nicht weiter gehen. Also leistete ich mir ein gebrauchtes Laufband und trainierte damit ein wenig wenn es abends kühler wurde.

Seht ihr den schicken Sonnenschirm und die Stühle? Die habe ich von Alika bekommen. Seine Frau wollte unbedingt was Neues. Jetzt brauche ich noch einen Grill und dann kann ich mal eine Grillparty machen. Ein paar Freunde habe ich ja in der Zwischenzeit schon gefunden.

Je weiter wir uns dem Ende des Sommers nähern, desto häufiger bekommen wir Monsunregen. Diese Tage sind wirklich schlimm. Es regnet dann wie aus Kübeln und die Temperaturen sind sehr warm.

Genauso schnell wie es dann heftig regnet, wird es auch wieder weniger und hört dann ganz auf. Die Luft ist dann so extrem frecht, da fällt einem alles schwer.

Heute gab es eine große Inselmeldung.

Das hört sich wirklich danach an, als hätten unsere Bemühungen die Inseln sauber zu halten erste Erfolge erzielt. Na diese Unruhestifter sollen mir mal in die Hände laufen.

Jetzt sind es nur noch zwei Sommertage und seht mal das alles habe ich mit den Aufträgen und dem Verkauf meiner Bilder verdient.

Da bleibt mir noch ein schönes Sümmchen übrig wenn ich Senior Mata die 5.000 Simleons zurückgezahlt habe. Den Flug habe ich schon für den nächsten Tag gebucht. Ich wollte mir noch ein wenig Selvadorada anschauen.

Heute heißt es aber erst noch einmal in den Club.

Der gutaussehende Barkeeper war wieder da. Alle Damen schienen ihn toll zu finden. Ich sollte mir wirklich mal ein Herz fassen.

Nach einer ganzen Weile, die ich so an der Bar gesessen hatte kam er um die Theke herum setzte sich lässig auf den Barhocker gleich neben mir und stellte sich vor.

Hi, ich bin Gerry. Du warst schon mal vor einigen Tagen hier. Verrätst du mir deinen Namen. Schüchtern aber breit lächelnd verriet ich ihm meinen Namen. Gerry grinste und sagte >> Kelani, das ist ein hübscher Name. Ich würde ja gerne noch mit dir plaudern, doch ich muss noch arbeiten. Würdest du mir deine Nummer geben? << Ich konnte mein Glück gar nicht fassen und gab ihm natürlich meine Nummer. Mit einem Augenzwinkern tippe er sie gleich in sein eigenes Handy und dann verschwand er hinter der Theke.

Inzwischen war es schon spät geworden und ich machte mich glücklich vor mich hingrinsend auf den Weg nach Hause. Morgen musste ich ja früh raus damit ich den Flieger nicht verpasste. Vor dem einschlafen dachte ich noch an Gerry. Ob er sich wirklich bei mir melden würde?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: